Neues Thema starten

Verarbeitung von EANs / Datastore

Hallo Synesty Team,


ich habe eine CSV eines Lieferanten, welche ich importiere und entsprechend anpasse und anschließend in den Datastore schreibe. Soweit so gut.


Nächster Schritt: Die Artikel sollen eigene EANs erhalten. Diese lade ich ebenfalls in einen weiteren Datastore und verknüpfe Sie via Querverweis mit meinen Artikeldaten. Wie kann ich nun diese EANs den entsprechenden Artikeln fest zuweisen, so dass diese im Datastore "EANs" nicht nochmal verwendet werden?


Sollte in der Ausgangs CSV ein Artikel neu hinzu kommen, muss klar erkennbar sein, dass dieser noch keine EAN besitzt und es wird eine "freie" EAN zugewiesen.


Wenn ein Artikel aus der Ausgangs CSV entfernt wird, bleibt dieser im Datastore bestehen. Wie kann man es bewerkstelligen, dass er gelöscht wird?  


Vielen Dank im Voraus!


Grüße
Dominik Gombel


Hallo Herr Gombel,


Frage 1:

Wie kann ich nun diese EANs den entsprechenden Artikeln fest zuweisen, so dass diese im Datastore "EANs" nicht nochmal verwendet werden?


Die EAN's müssen Markiert werden, das erreichen Sie mit den Processingstatus-Feature im Datastore.

Danach müssen Sie die markierten EANs gelöscht werden. 


http://docs.synesty.com/display/SSUD/Datastores


Frage 2:

Sollte in der Ausgangs CSV ein Artikel neu hinzu kommen, muss klar erkennbar sein, dass dieser noch keine EAN besitzt und es wird eine "freie" EAN zugewiesen.


Artikel ohne EANs können sie mit einen Lookup ermitteln. Dafür müssen aber die EANs auch an die Artikel geschrieben werden. Also setzen sie die EAN als identifier2 oder identifier3.  Artikel ohne EAN werden im Spreadsheet dann mit den Wert "No Record found." angezeigt.


Frage 3:

Wenn ein Artikel aus der Ausgangs CSV entfernt wird, bleibt dieser im Datastore bestehen. Wie kann man es bewerkstelligen, dass er gelöscht wird?  


Das ganze können Sie mit "untouchd Records" umsetzen. Dafür gibt es bereits eine Anleitung in unserer Cookbook Sektion.


Viele Grüße 

Ihr Synesty Support 

Die EAN's müssen Markiert werden, das erreichen Sie mit den Processingstatus-Feature im Datastore. Danach müssen Sie die markierten EANs gelöscht werden.


Wenn ich die EANs lösche, dann bekomme ich beim nächsten Run aber "No Record found.", da die EANs ja nicht mehr im Datastore hinterlegt sind. Würden dort neue liegen, dann würde ebenfalls "No Record found." erscheinen.


Artikel ohne EANs können sie mit einen Lookup ermitteln. Dafür müssen aber die EANs auch an die Artikel geschrieben werden. Also setzen sie die EAN als identifier2 oder identifier3.  Artikel ohne EAN werden im Spreadsheet dann mit den Wert "No Record found." angezeigt.


Die EANs sind als identifier2 gesetzt und werden sozusagen an die Artikel geschrieben (im Datastore). Aber wie oben beschrieben, müssen auch in Zukunft bei neuen Artikeln - neue EANs zugewiesen werden, ohne das die alten "angefasst" werden. Würde ich die alten löschen, dann wäre das ja kein Problem. Aber nach dem löschen kommen wir wieder zum Ausgangsproblem, wie oben beschrieben.

Gäbe es eine Möglichkeit, den EAN Datastore als CSV auf einem Server ausgelagert zu lassen? So dass man diese CSV mit weiteren Informationen füllt und anschließend überschreibt? Dann könnte man die Datastores einfach nur für die Artikeldaten nutzen.

Zu Frage 3: untouched Records habe ich umgesetzt und funktioniert.

Viele Grüße
Dominik Gombel

Hallo Herr Gombel,


Ok, wir hatten ihr Problem wahrscheinlich noch nicht 100%ig verstanden. Ein neuer Vorschlag für eine Lösung: 


  • schreiben sie die EANs in einen Datastore mit der rowNumber als identifier2. Wenn eine EAN schon vergeben wurde schreiben sie am besten die Art. No. o.ä. in die Spalte Identifier2. Wichtig ist das die freien EANs einen fortlaufend nummerierten identifier2 haben. 
  • Filtern sie im Artikelimport die neuen Artikel(ohne EAN) und machen sie einen Querverweis auf den EAN Datastore mit rowNumber (identifier2). Wichtig ist, das in diesem Mapper nur die neuen Artikel enthalten sind.
  • Schreiben sie die neu vergebenen Artikelnummern in den identifier2 des EAN Datastores und die vergebene EAN in den identifier2 der neuen Artikel (Artikel Datastore)
  • Nummerieren sie die freien EANs wieder fortlaufend durch

Falls sie noch Probleme bei der Umsetzung / dem Verständnis haben, können sie sich gerne nochmal bei uns melden.

Viele Grüße
Ihr Synesty Support

Anmelden um einen Kommentar zu veröffentlichen