Neues Thema starten
Implementiert

Ausführen eines Steps/Flows für explizieten Datensatz

Hallo,


Würde mir wünschen beim Ausführen eines Steps(Ergebnisvorschau) oder beim Ausführen eines Flows nicht nur ein Limit für die Datensätze zu setzen sondern stattdessen auch zu sagen beginne beim 72. Datensatz oder dergleichen.


Also quasi zusätzlich zum Limit noch ein Offset wählen zu können.


Das würde die Fehlersuche um ein Vielfaches erleichtern wenn Flows immer wegen einer bestimmten Zeile abbrechen.


Beste Grüße

Erik Kümmerling  |  Source Werbeartikel GmbH


Hallo Herr Kümmerling,


dazu kann man den Filter in der Vorschau nutzen, um quasi adhoc in der Vorschau zu filtern. 

image




Wenn Sie einen späteren Step debuggen wollen, der nur den gefiltertern / expliziten Datensatz bekommt, dann sollten Sie einen SpreadsheetFilter Step einbauen. Der SpreadsheetFilter Step hat auch eine byPass Funktion, die beim Debugging oft hilfreich ist. Damit kann man den Filter ein und ausschalten. 


Viele Grüße

Ihr Synesty Support


Hallo Synesty Support,


kann dieser Filter auch dynamisch gesetzt werden? Idee ist es, ein Spreadsheet mit vielen Zeilen intervallweise durchlaufen zu lassen. Erster Durchlauf nur Zeile 0 - 2000, zweiter Durchlauf Zeile 2001 - 4000 usw.


Gern bin ich auch für andere Wege offen.


Vielen Dank,


Christian Sobek

Hallo Herr Sobek, 


ja, dass sollte möglich sein. Sie können im SpreadsheetMapper eine Spalte mit der Zeilennummer einfügen 

  • leere Spalte hinzufügen
  • auf image neben dem Wertfeld klicken 
  • [Zeilennummer] anklicken

Das Ergebnis sollte so aussehen:

image




Nach dem SpreadsheetMapper können sie einen SpreadsheetFilter Step einfügen der die gewünschten Zeilen filtert.

Die Filterbedingung für die ersten 2000 Zeilen wäre dann z.B. :

 

Zeile?number >= 1 && Zeile?number <= 2000

 


Die Bedingung müssen sie dann nach jedem Durchlauf anpassen. 


Viele Grüße

Torsten Felsch 

Vielen Dank Herr Felsch,


das scheint logisch. Wie kann hier jedoch bei weiteren automatischen Durchläufen der Wert automatisch auf die weiteren 2000 Zeilen beziehen? Hier wäre es wahrscheinlich nötig, eine Variable run-übergreifend zu befüllen. Wäre so etwas möglich, oder wird hier ein Datastore benötigt?


Vielen Dank,


Christian Sobek

Anmelden um einen Kommentar zu veröffentlichen