Neues Thema starten

Step PlentyGetVariations: SocketTimeoutException: Read timed out

 Die Rechte sind alle richtig gesetzt. und es wurde ein Acc. bei Plenty für Synesty eingerichtet.


Bei anderen Synesty Acc. erscheint diese Fehlermeldung nicht.

Können Sie bitte unser Acc. prüfen?


Vielen Dank.


Bitte nochmal probieren. Read Timed out kann auch sein, wenn plenty gerade Performance Probleme hat. 

Am besten zum Test immer die Step-Vorschau nehmen. Ggf. mal ein kleineres Limit einstellen. 


image



Vorschau hat auch funktioniert.
Und das Thema habe ich erstellt, nach dem ich zwei mal zu unterschiedlichen Zeiten den Flow auszuführen versucht habe.
Parallel habe ich es auch  mit Postman versucht und da ging es ohne Probleme. Ich vermute es liegt an Plenty Zero ? Kann es sein ?

 

Das ist schwer zu sagen und nur Spekulation. Es kann tausend Gründe haben. Read Timeout kommt immer von der API, die nicht antwortet. Wir beobachten bei Plenty häufig folgende Probleme. 

  • Read Timeout
  • 502 Bad Gateway
  • Content not allowed in prolog

Meistens sind es temporäre Störungen und man hat keine andere Chance als es noch mal zu probieren. Gestern war z.B. ein größerer Ausfall. Es kann aber auch mit API Limits zu tun haben.... man weiss es nicht.

Die Vorteile von Synesty liegen ja auch bei Automatisierung. Gibt es die Möglichkeit Flows so zu konfigurieren, dass ein Flow sich bei bestimmten Fehler automatisch noch mal ausführt? Und das ein Flow, was mit einem Fehler gelaufen ist, nicht in die Rechnung gestellt wird ? Wir müssen schauen, wie wir das Problem umgehen. :( 

Dann noch zu dem Step PlentyGetVariations.
Schauen Sie bitte zu uns ins Datastore. Die Hälfte von den Felder gar nicht gefüllt ist. 
ProducerID, ItemTextName, etc....

 

Die Verbesserung des Error-Handlings mit erneuter Flow-Ausführung steht auf der Roadmap, aber das wird einige Zeit dauern. 


Bzgl. Datastore prüfen: Individualsupport mit persönlicher Account-Prüfung bieten wir nur per Ticket. Gern können Sie Ihre Frage im Forum neu formulieren und wir versuchen zu helfen. 

Vermutlich sind die Felder leer, weil der Inhalt in plenty7 an der Hauptvariante steht. D.h. die Felder sind bei den Varianten leer. Man könnte per Querverweis über die MainVariantID an die Daten der Hauptvariante im Datastore kommen. 


Nachtrag: 

Einige der Spalten werden nur gefüllt, wenn sie bei "Additional Fields" aktiviert wurden, z.B. für die ProducerID muss "Item Informations" aktiviert werden. Um die Artikeltexte abzurufen, können sie zusätzlich noch das Feld "Item Texts" auf "enable" stellen

Anmelden um einen Kommentar zu veröffentlichen