Neues Thema starten

Logging / Fehlersuche (Plenty REST)

Hallo Synesty,

welche Möglichkeiten hab ich denn Fehler zu finden, wenn ein Flow bei einem Plenty-REST-Call hängt? Von Plenty aus gibts ja leider kein Log (anders als bei SOAP). Nun hängt mir SH_savePlentyDetails aber auch schon seit ner halben Stunde nach dem getCustomers-Call fest - ich glaub nicht dass das noch was wird...


Ja, mir ist klar dass ich hier ne größere Datenmenge (160000 Kunden) ziehe... Aber das soll ein Backup-Flow werden, und zum ersten Durchlauf müsste ich eben nen Full-Take nehmen, danach sichert er Orders & Customers nur noch ab prop_lastruntime.


Gibts hier irgendwelche Möglichkeiten von eurer Seite aus, dass mir der durchläuft, außer Daten eben kleinteiliger abzurufen? Ich hab halt ohne Log auch nix, mit was ich mich im Plenty-Forum melden könnte...


Könnt ihr mir zumindest sagen ob hier ihr oder Plenty hängt? Scheint nach Eventlog ja eher der anschließende SpreadsheetMapper zu sein, oder?


Gruß Daniel


Hrm, reagiert auch nicht auf STOP-Signal... und neu starten kann ich ihn auch nicht.


Timed der irgendwann aus, oder muss da jemand manuel eingreifen?

Hallo Daniel,


ich habe mir den Eventlog angesehen. Ich nehme an das du Enable Customer Notes im GetCustomers Step auf Enable gestellt hast. Die Notizen werden erst nach dem Kundenabruf über einen extra Call pro Kunde geholt (https://developers.plentymarkets.com/rest-doc/comment/details#list-comments) geholt. Bei 160000 Kunden bedeutet das mindestens 160000 extra Calls, was eine Weile dauern kann. Hier fehlt auf alle Fälle noch ein Output im Eventlog bei uns. Falls du die Notizen nicht zwingend brauchst, würde ich den Abruf deaktivieren. Das gleiche gilt auch für den SearchOrders Step. Die Optionen Enable PackageNumber, OrderComments und CustomerComments führen jeweils einen extra Call pro Order bzw. Kunde aus. 


Seit letzter Woche gibt es in der Plenty REST API Doku einen Batch Call (/rest/batch). Eventuell können wir damit die Anzahl der notwendigen extra Calls für Notizen und PackageNumber reduzieren.


Viele Grüße

Torsten


 


Hallo Torsten,

ja klar hab ich das eingeschalten, das ist aber auch so gewünscht ;)

 

Ich versuche jetzt mal für getCustomers und SearchOrders jeweils nur jahreweise die Daten abzurufen, das sollte die Last etwas reduzieren.  Wie gesagt, sobald die Chose einmal durch ist, sinken die abgerufenen Daten dann von ganz alleine! 

 

Gruß Daniel

PS: Die Doku für Batch ist ja noch sehr... übersichtlich :D Ich bin trotzdem gespannt!

Anmelden um einen Kommentar zu veröffentlichen