Neues Thema starten
Beantwortet

Plenty AddOrders Verknüpfung Artikel über EAN

 Guten Tag,


wir haben Probleme die Artikel in Plenty zu den importierten Bestellungen zuzuordnen. Für die Verknüpfung wird theoretisch die VariantId benötigt, diese liegt uns im Quellsystem leider nicht vor. Das einzige Feld, welches eine eindeutige Verküpfung zulässt ist die EAN.

Ist es möglich, die Produkte anhand dieser zur Bestellung zu verknüpfen?


Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen,

Dennis Kasparek (TRITUM GmbH)


Beste Antwort

Hallo, Her Kasparek, 


sie können für die Verknüpfung der Varianten über das Feld SKU (0-0-{VariantenD} ) vornehmen . Bitte befüllen sie nur dieses Feld und lassen die ItemID leer.  Die MainVariantID ist die Varianten ID der Hauptvariante und unterscheidet sich im Normalfall von der Item ID. Wenn die Position wirklich mit  der korrekten Variante verknüpft wurde, dann müssten beide IDs zufällig gleich sein. 


Kurzes Beispiel für die Struktur der IDs in Plenty 7: 


Hauptvariante:  Item ID  = 1000; MainVariantID = 1235 ; VariantID = 1235; SKU = 0-0-1235  

Variante 1 : Item ID  = 1000; MainVariantID = 1235 ; VariantID = 1236; SKU = 0-0-1236

Variante 2  Item ID  = 1000; MainVariantID = 1235 ; VariantID = 1237; SKU = 0-0-1237


Alle Varianten (inkl.  Hauptvariante) haben die gleiche ItemID und MainVariantID. Die Varianten unterscheiden sich in der VariantenID bzw. SKU (0-0-{VariantenID})



Hallo Herr Kasparek, 


über die EAN werden die Positionen von Plenty leider nicht verknüpft. Für die korrekte Verknüpfung wird die VariantId benötigt. Um über die EAN an die VariantId zu kommen, könnten sie sich vorher die Artikel aus ihrem Plentymarkets Shop abrufen und diese in einem Datastore speichern. Die EAN können sie z.B. in die Spalte identifier2 (oder 3) importieren. Anschließend können sie sich über die Querverweis Funktion des SpreadsheetMappers die VariatenId der Bestellpositionen holen.


Viele Grüße

Torsten Felsch

Vielen Dank für den Tipp. Ich schaffe es leider nicht beim Abrufen der Produkte auch die Varianten zu laden. Ich habe eine EAN bei der ich weiß, dass Sie in Plenty für eine Variante gespeichert ist. Rufe ich jedoch alle Produkte ab, bekomme ich nur die Hauptprodukte und nicht die Varianten. Das ganze verwundert mich, da ich aus der Magento-Welt komme und in Magento sind Varianten auch Produkte, die einzeln abrufbar sind und in einem Katalog-Export auftauchen sollten. Bei Plenty scheint das anders zu sein.

Gibt es eine Möglichkeit die Minimalen Daten des GetItemsBase Aufrufs für alle Produkte, also auch die Varianten zu bekommen?

Die Varianten sollten eigentlich immer mitkommen, außer sie haben den "mode" auf "Main Variants Only" im PlentyGetItemsBase Step gestellt. Welche Plentymarkets Version haben sie im Einsatz und welche Step Version haben sie verwendet ? 


Wenn sie nur die EAN und die Varianten ID benötigen würde ich ihnen für den Abruf zum PlentyGetItemsIDs Step raten. Dieser sollte auch alle Varianten liefern. Falls sie Plentymarkets 7 verwenden, müssen sie noch zwei Besonderheiten beachten: 

  1. Der Wert in der Spalte SKU setzt sich aus 0-0-{Varianten ID} zusammen. Sie müssten den festen Teil (0-0-) noch entfernen um die Varianten ID zu erhalten.
  2. Die Barcodes müssen unter Einstellungen » Grundeinstellungen » API » SOAP-Migration im Plentymarkets Backend zugewiesen werden

image


Ich habe die Lösung jetzt gefunden, das Problem war, dass ich nur aktivierte Produkte geladen habe und Varianten scheinbar nicht als aktiviert zählen. Die Probleme gehen aber leider weiter.

Ich übergebe jetzt im AddOrders Step die als ItemId die VariantId die ich aus der SKU geholt habe. Jetzt bekomme ich leider vom AddOrders Step den Fehler, dass das Produkt mit der ID leider nicht vorliegt, da an der Stelle wahrscheinlich wieder nur auf MainVariants geschaut wird. Ich kann mir zwar die MainVariant ID holen, jedoch ist es meiner Meinung nach falsch, da ich ja in der Bestellung wissen will welche Variante gekauft wurde und nicht nur welches Hauptprodukt. Habe ich da einen Denkfehler oder funktioniert das anders als ich es mir vorstelle?

Hallo Herr Kasparek,


wir sind uns nicht ganz sicher ob wir Ihren ersten Satz richtig verstehen:


Haben Sie die VariantId im Feld ItemID gesetzt?


Wenn ja, lassen Sie das Feld ItemID einfach leer und setzen Sie als einzige Abgleichnummer nur die VariantID. Diese Nummer ist pro Plentysystem pro Artikel (Variante) eindeutig und verknüpft beim Anlegen der Bestellung in plenty die entsprechende Position.

Laut Dokumentation (http://docs.synesty.com/display/SSUD/Step%3A+PlentyAddOrders) gibt es kein Feld "VariantId". Das einzige Identifikationsfeld, was mir sinnvoll erschien, war die ItemId. Wenn ich die "MainVariantId" aus dem "GetItemsBase" Step nehme funktioniert der Import fehlerfrei und das richtige Produkt wird verknüpft.

Antwort

Hallo, Her Kasparek, 


sie können für die Verknüpfung der Varianten über das Feld SKU (0-0-{VariantenD} ) vornehmen . Bitte befüllen sie nur dieses Feld und lassen die ItemID leer.  Die MainVariantID ist die Varianten ID der Hauptvariante und unterscheidet sich im Normalfall von der Item ID. Wenn die Position wirklich mit  der korrekten Variante verknüpft wurde, dann müssten beide IDs zufällig gleich sein. 


Kurzes Beispiel für die Struktur der IDs in Plenty 7: 


Hauptvariante:  Item ID  = 1000; MainVariantID = 1235 ; VariantID = 1235; SKU = 0-0-1235  

Variante 1 : Item ID  = 1000; MainVariantID = 1235 ; VariantID = 1236; SKU = 0-0-1236

Variante 2  Item ID  = 1000; MainVariantID = 1235 ; VariantID = 1237; SKU = 0-0-1237


Alle Varianten (inkl.  Hauptvariante) haben die gleiche ItemID und MainVariantID. Die Varianten unterscheiden sich in der VariantenID bzw. SKU (0-0-{VariantenID})


Anmelden um einen Kommentar zu veröffentlichen