Neues Thema starten

Bug (?) - Durch Fehler in Flow Datenbank überfüllt

Hallo,


durch einen Fehler in einem Flow wurde gestern von uns unser Limit an Datenbankzeilen (Limit bei ca. "-16" Datenbankzeilen) überschritten.


Dies hat dazu geführt, dass keine Flows mehr ausgeführt wurden. Hier lag klar ein Fehler bei den Einstellung in einem DatastoreWriter vor. Allerdings ist es problematisch, wenn diesem Step erlaubt wird, über die Limits hinaus zu schreiben und dadurch sämtlich Flows unterbunden werden. Bei uns sind dadurch Bestands-/Auftrags-/Versandnummer-Synchronisationen hängen geblieben.


Könnte man hier nicht einen Schutz einbauen, der verhindert, dass Limits auf diese Art überschritten werden, damit ein normaler Betrieb immer gewährleistet ist? (oder alternativ, dass die Flows im Falle eines kurzfristigen (vl 24h) geringfügigen überschreiten der Limits ohne automatischen nachbuchen trotzdem weiter ausgeführt werden und wir als Nutzer Zeit haben zu reagieren - mit nachbuchen oder korrigieren)


Vielen Dank und beste Grüße,

Christof Goldhammer

1 Kommentar

Durch die Aktivierung der automatischen Nachbuchung von Datensätzen (Abrechnung nach Verbrauch). Dort kann man bei den Datensätzen mit dem niedrigsten Wert starten. Damit wird sichergestellt, dass geringfügige Überschreitungen ok sind und auch die Anzahl der nachgebuchten Datensätze gedeckelt sind. Das automatisch nachgebuchte Flex-Upgrade kann man dann wieder kündigen, wenn es nur eine kurzfristige Überschreitung war..


Eine andere Prüfung ist aus Performance-Gründen nicht möglich, da die Importe sonst sehr viel langsamer wären. 

Anmelden um einen Kommentar zu veröffentlichen