Neues Thema starten

Plenty API Limitierung

Hallo,


ich versuche derzeit die Texte aller Produkte eines Lieferanten (also rund 40.000 Produkte) zu updaten. Parallel laufen die normalen Bestands- und Preisimporte.


Ich habe den Haken der API Limitierung in den Plenty Accounteinstellungen hier auf Synesty aktiviert, erhalte dennoch vermehrt den Fehler "Long Time write period Limit reached", der Flow zum Updaten der Produkte läuft nun schon über 22h.


Auf vor dem Start des Textupdates gab es hin und wieder mal den Fehler "Short Time write period Limit reached". Inwiefern kommen die Berechnungen zum "Umgehen" der Plenty API Errors durcheinander, wenn mehrere Flows gleichzeitig laufen? 

Das wäre für mich die naheliegenste Erklärung, warum die Berechnungen hier wohl nicht ganz stimmen?


Was könnte man alternativ machen, um das Limit "zu umgehen".

Die Flows an sich sind schon optimiert, sodass wirklich nur Updates gefahren werden, wenn es eine Änderung gab.

1 Kommentar

Hallo Florian, 


wenn du die Meldung "Long Time write period limit reached" Fehlermeldung erhälst, wurde das Tageslimit (48.000) für die schreibenden API Calls überschritten. In diesem Fall hilft leider auch der aktive rateLimiter an der Plenty Verbindung nicht mehr. Dieser kann nur das  Minutenlimit("Short Time write/read period Limit") abfangen. Der rateLimiter sollte aber auch über mehrere Flows hinweg funktionieren und ein erreichen des Minutenlimits verhindern. Wenn es möglich ist würde ich die Flows nacheinander ausführen oder max. 2 Flows parallel laufen zu lassen. 

Um ein erreichen des Tageslimits zu vermeiden solltest du möglichst nur geänderte Daten zu importieren. Vor allem bei Textupdates (PlentySetItemTexts, 1 Call / Artikel) und Varianten Updates (PlentyUpdateVariants, 1 Call pro Variante) aufpassen. Für initiale Importe kannst du auch im Plentyforum nachfragen, ob sie die Limits temporär deaktivieren, z.B. hier https://forum.plentymarkets.com/t/sammelthread-plentymarkets-api-rest-limit-erhoehung/82693  .


Viele Grüße

Torsten

Anmelden um einen Kommentar zu veröffentlichen