Neues Thema starten

Webhook und JSON Response über Synesty möglich

 Hallo,

ich muss einen Webhook zur Verfügung stellen. Wenn ein bestimmtes Ereignis ausgelöst wird (Kunde kauft), wird an diese URL (Webhook) ein JSON mit den Kundendaten geschickt.


Kann ich das irgendwie über Synesty abbilden und das JSON direkt in Synesty weiterverarbeiten (zB E-Mail an den Kunden senden) oder benötige ich dafür einen eigenen Server? Ich habe leider noch nie mit Webhooks gearbeitet und kenne mich damit nicht aus.


Danke für alle Ideen und Vorschläge


Hallo,


leider ist das nicht möglich. Wir haben nur den Flow UrlTrigger, der kann aber nur normale URL Parameter und kein JSON weiterverarbeiten kann.




Viele Grüße,


Rocco

Oh wie schade. Aber besten Dank für die schnelle Antwort.

Hast du irgendwelche Tipps, wie ich das Vorhaben anders realisieren kann? Mit welchem Programm / Software ginge so etwas?

Hast du zufällig ein paar mehr Details des Webhook-Aufrufers, wie genau der Webhook HTTP-Request aussieht?
Wir prüfen dann gern mal, wie man das machen könnte, dass man auch das über den Flow-URL-Trigger hinbekommt.  Es kommt sehr genau drauf an, wie die Parameter aussehen. Webhook ist erstmal nur anderes (kurz klingendes) Wort für einen URL die bei einem Ereignis per HTTP aufgerufen wird und bestimmte Parameter mitgegeben werden. Vielleicht gehts ja jetzt doch schon oder es ist noch eine Erweiterung von uns notwendig. Um das zu prüfen, brauchen wir mal mehr Details. 


1 Person gefällt dies

Hallo,

kein Problem.


Hier im unteren Bereich sind die Daten und die Struktur des JSON aufgelistet zusammen mit einem Beispiel:

https://developers.plentymarkets.com/marketplace/services-requirements


Der Hintergrund ist folgender: Ich möchte Services für Kunden im Plentymarkets Marketplace anbieten. Wenn ein Kunde einen solchen Service kauft, wird die JSON mit den relevanten Daten an den Webhook-gesendet. Aus diesen Daten möchte ich dann zum Beispiel eine E-Mail-Bestätigung an den Kunden und eine E-Mail-Information an mich selbst senden.


Leider ist der Webhook auch Pflicht, um überhaupt Services bei Plentymarkets anbieten zu können.


Vielen Dank für eure Bemühungen.

Ergänzung: Der Service besteht aus einem Verzeichnis mit mehreren Dateien. In einer der JSON Dateien, die Teil des Services sind, muss ich den Webhook benennen. Den Webhook, also die angetriggerte URL, stelle ich also selbst beim Upload des Services bereit.

Ergänzung: Ich habe nochmal mit Plentymarkets gesprochen. Der Response kann leider nicht umgeschrieben werden, aber sie suchen nach einer anderen Lösung für die "Nicht-Programmierer-Marketplace-Partner".

Also wir haben mal geschaut. Vermutlich wird das JSON im HTTP RequestBody verschickt. Dafür wäre eine Erweiterung der Flow-URL-Trigger notwendig, die wir aber gerade planen. 

Es ist auf jeden Fall auch eine sinnvolle Ergänzung. D.h. es wird so sein, dass man den RequestBody in einer Flow-Variable erhält. 


Aber da hier noch etwas Spekulation im Spiel ist: 


Hast du die Möglichkeit das mal zu testen? 

Kannst du mal eine URL z.B. von https://requestbin.fullcontact.com/ als Webhook angeben, dann mal dafür sorgen das Plenty diesen Webhook aufruft und uns dann mal einen Screenshot von des Ergebnises von https://requestbin.fullcontact.com/  zukommen lässt (gern per Ticket). Weil dann sehen wir genau, wie der Webhook aufgerufen wird und wie die Daten kommen. 




1 Person gefällt dies

Ich habe ein Ticket eröffnet und dort Screenshots geschickt.

Danke für das Ticket.

Das JSON wird von plenty im HTTP-RequestBody verschickt.
Die von uns geplante Erweiterung gehen wir im nächsten Sprint an.
Es wird so sein, dass du das JSON aus dem HTTP-RequestBody in einer Flow-Variable erhältst. Danach kannst du das es mit den üblichen Steps wie z.B. JSON2Spreadsheet oder VisualJson2Spreadsheet weiterverarbeiten. 

Weitere Infos folgen.

Anmelden um einen Kommentar zu veröffentlichen