Anforderung:
In folgendem Forumsbeitrag wurde gefragt, wie man vermeiden kann, dass eine z.B. per FTP heruntergeladene Datei beim nächsten mal erneut verarbeitet wird. 


Lösung:

Es ist eine Art Best-Practise die verarbeitete Datei am Ende des Flows auf dem FTP-Server umzubenennen und in einen Archiv-Ordner zu verschieben.

Das Umbennen und Verschieben kann mit dem Step FTPRename realisiert werden. 


Beispiel Konfiguration:



Diese Einstellung würde die Datei auf dem FTP-Server:

  • in einen Ordner "archive" verschieben (dieser Ordner muss innerhalb des Urpsprungsverzeichnises liegen)
  • die verschobene Datei bekommt zusätzlich einen neuen Dateinamen mit Zeitstempel z.B. _done_201607141424.csv

Variablen: Die verfügbaren Variablen / Platzhalter (wie z.B. ${prop_actualruntime("yyyyMMddHHmmss")} erhalten Sie durch Klick auf den +-Button

Als Input muss der FTPRename die zuvor heruntergeladenen Dateien bekommen. Diese kommen in der Regel aus den Steps:

Ein typischer Flows sieht z.B. aus wie folgt: